Auswertung Geschwindigkeitsanzeige

Jahresanalyse der Anlage am Ortseingang aus Richtung Giershausen.

Horhausen. Die Geschwindigkeitsanzeigetafeln in unserer Ortsgemeinde sind nun seit knapp 1,5 Jahren in Betrieb.  Betrachtet wird wieder die Anlage am Ortseingang Horhausen Richtung Giershausen kommend.

Die Jahresauswertung der erfassten Daten zeigt klar, dass sich eine solche Anlage auch über einen langen Zeitraum positiv auf die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer:innen bei der Ortseinfahrt auswirkt. Die Messwerte innerhalb eines Jahres unterscheiden sich prozentual nur marginal von den Messwerten, die innerhalb der ersten drei Wochen nach Inbetriebnahme aufgezeichnet wurden.

Binnen eines Jahres fuhren 98.989 Verkehrsteilnehmer in die Ortschaft aus Richtung Giershausen hinein (Anzeigetafel zeigt die Geschwindigkeit an), wobei sich davon 58.722 mal an die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h gehalten (ca. 60 %) wurde. Weitere 26.542 Fahrzeuge (ca. 27 %) fuhren zumindest nicht schneller als mit 60 km/h in Horhausen ein. In Summe fuhren somit ca. 86 % der Verkehrsteilnehmer mit nicht mehr als 60 km/h an der Anzeigetafel vorbei.

Weiterhin zeichnet sich ein düsteres Bild bei der Betrachtung der ausfahrenden Fahrzeuge (zu sehen ist nur die Rückwand der Anzeigetafel, also ohne Geschwindigkeitsanzeige). Von den 107.229 Verkehrsteilnehmern, die Horhausen in Richtung Giershausen verließen, fuhren nur 23.306 Fahrzeuge (ca. 22 %) nicht schneller als 50 km/h am Ortsschild vorbei und weitere 33.829 Fahrzeuge nicht schneller als 60 km/h (ca. 32 %). Es fuhren also nur knapp 54 % der Verkehrsteilnehmer nicht schneller als 60 km/h aus Horhausen heraus.

Die Daten im Detail:

 

Anzahl Fahrzeuge nach Geschwindigkeit:

Prozentuale Verteilung der Fahrzeuge in den Geschwindigkeitsklassen:

Hinweise:

Auf der Anzeigetafel am Ortseingang aus Richtung Giershausen wurde der neue Bußgeldkatalog und ein weihnachtlicher Gruß hinterlegt.

Die Anzeigetafel am Ortseingang an der Bushaltestelle soll weiterhin noch ausgewertet werden. Wahrscheinlich ist dies bald so weit. Dann wird auch dort der neue Bußgeldkatalog hinterlegt.

Die Messungen können auch Einsatzfahrzeuge mit Sonderrechten enthalten. Eine Vergleichsmessung, in der die ortseinfahrenden Fahrzeuge keine Geschwindigkeit, aber die ortsausfahrenden Verkehrsteilnehmer ihre Geschwindigkeit angezeigt bekommen, liegt noch nicht vor.

Artikel teilen:
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email